PURE KRAFT Schultergerät

Starke und breite Schultern – sie sind ein untrügerisches Zeichen von Kraft, Gesundheit und Geborgenheit. Wir wollen, dass du dir alle drei anzustrebenden Ziele so schnell wie möglich zu eigen machst. Dafür geben wir dir das richtige Gerät: unser Pure Kraft Schultergerät. Durch die Einstiegshilfe, die unabhängigen, konvergierenden Hebelarme und eine an die Kraft angepasste Widerstandskurve gepaart mit bisher unerreichter Verarbeitung erhältst du die Schultern, die du verdienst. Und deine Liebsten die Geborgenheit, die sie brauchen.

Die Einstiegshilfe
Starte von der optimalen Position.

Bei allen unseren Geräten, wo dies Sinn macht, haben wir eine Einstiegshilfe. Diese ist vor allem bei Plate Loaded Geräten eine absolute Besonderheit, da es sehr aufwendig und kompliziert ist, für zwei unabhängige Hebelarme einen Mechanismus zu bauen, welcher den Einstieg in ein Gerät erleichtert. Wir machen aber keine Kompromisse. Wenn etwas ein Gerät verbessert, gibt es keinen Grund, darauf zu verzichten.

Bei allen unseren Geräten, wo dies Sinn macht, haben wir eine Einstiegshilfe. Diese ist vor allem bei Plate Loaded Geräten eine absolute Besonderheit, da es sehr aufwendig und kompliziert ist, für zwei unabhängige Hebelarme einen Mechanismus zu bauen, welcher den Einstieg in ein Gerät erleichtert. Wir machen aber keine Kompromisse. Wenn etwas ein Gerät verbessert, gibt es keinen Grund, darauf zu verzichten.

Doch welchen Nutzen hat eine Einstiegshilfe? Hilft sie mir, einen höheren Reiz an die Muskulatur heranzutragen und somit für mehr Muskelaufbau zu sorgen. Die Antwort lautet eindeutig: Ja! Durch diesen Mechanismus schaffe ich 3 Vorteile, welche meine Trainingswirkung maximieren:

  1. Durch eine Einstiegshilfe kann sich der/die Athlet/Athletin unmittelbar vor Beginn des Satzes und ohne Last viel besser positionieren, was hohe und unnötige Spitzenbelastungen in beteiligten Gelenken massiv minimiert. Die Schulterblätter können nur dann perfekt positioniert werden, wenn die exzentrische (auch negative oder untere) Umkehrposition unbelastet eingenommen werden kann. Ohne Einstiegshilfe ist das nicht möglich. Durch eine bessere Fixierung aller beteiligten Gelenkssysteme ohne ein notwendiges „Hineinzwängen“ hilft uns die Einstiegshilfe somit dabei, mehr Gewicht aufladen zu können, dieses besser durch den Körper abzuleiten und somit einen höheren Wachstumsreiz zu setzen.
  2. Bei Plate Loaded Geräten ohne Einstiegshilfe ist vor allem bei kleinen Leuten die Anfangsposition der Maschine nicht das Ende ihres Bewegungsradius. Sie können somit kein so genanntes Full Range of Motion Training absolvieren, was erstens den Muskelaufbaureiz minimiert (da vor allem eine Belastung in der Dehnposition des Muskels hier wichtig ist) und zweitens den Muskel und die gesamten involvierten Gelenkssysteme im untrainierten Bereich nicht kräftigt und somit zu Beweglichkeitseinschränkungen führen kann und verletzungsanfälliger macht.

Große Personen hingegen kommen nicht optimal in das Gerät und dadurch sind alle in Punkt 1 beschriebenen Vorteile nicht erreichbar. Eine Einstiegshilfe schafft optimale Voraussetzungen für jede Körpergröße.

  1. Das Ziel beim Training für Muskelaufbau ist die Höhe der Spannung im Muskel, welche über eine gewisse Zeit auf diesen einwirkt. Je höher diese ist, desto höher ist der Reiz. Die Spannung ist primär vom Gelenksdrehmoment abhängig und dieses wiederum vom Lastarm und der einwirkenden Last. Da sich der Lastarm nicht ändert, ist die Last der entscheidende Faktor. Ohne Einstiegshilfe muss die Last durch die ungünstige Anfangsposition bei der ersten Wiederholung reduziert werden. Würde man die erste Wiederholung mit einer kleinen exzentrischen, sprich negativen, Bewegung beginnen, könnte man durch den dadurch ausgelösten Dehnungs-Verkürzungs-Zyklus (Stretch Reflex) mehr Gewicht bewältigen und somit den Muskelaufbaureiz maximieren. Die Einstiegshilfe hilft genau dabei. Sie erlaubt den Start der Bewegung mit einer kleinen exzentrischen Muskelarbeit und somit kannst du mehr Last nutzen. Unsere Einstiegshilfe führt so zu mehr Muskelaufbau. Der wichtigste Grund, diese bei unseren Geräten zu besitzen.

Die Bewegungsbahn
Full Range of Motion.

Durch die stark zum positiven (oberen, konzentrischen) Bewegungsende hin konvergierende – also zusammenlaufende – Bewegungsbahn garantieren wir eine Belastung der Muskulatur über die vollständige Bewegungsamplitude (Full ROM). Dies hat eine Maximierung der Arbeit und somit des Muskelaufbaus zur Folge.

Durch die stark zum positiven (oberen, konzentrischen) Bewegungsende hin konvergierende – also zusammenlaufende – Bewegungsbahn garantieren wir eine Belastung der Muskulatur über die vollständige Bewegungsamplitude (Full ROM). Dies hat eine Maximierung der Arbeit und somit des Muskelaufbaus zur Folge.

Genauer gesagt, erhöht sich die Peak Contraction am oberen Ende der Bewegung und die Dehnung der Zielmuskulatur im unteren Bereich. Somit spürt man auf der einen Seite durch die Spitzenkontraktion den Muskel optimal und auf der anderen Seite erzeugt man durch eine hohe Belastung in der Dehnstellung den Muskelaufbaureiz.

Der wichtigste Punkt ist aber, dass die Bewegungsebene genau jenen Muskel trifft, den man auch trainieren will. Hierfür wurde gesorgt und individuelle anthropometrische Unterschiede werden durch Einstellungen an der Maschine ausgeglichen.

Das Belastungsprofil
Kraftkurve und Lastkurve in Perfektion.

Der Schlüssel zum Erfolg – und hier ist das der Aufbau von Muskelmasse – hängt von der optimalen Belastung des Zielmuskels über die gesamte Bewegungsbahn ab. Bei jeder Bewegung über eine gewisse Amplitude ist die erzeugbare Kraft durch sich ändernde Hebelverhältnisse und Muskellängen verschieden groß. Man spricht von der so genannten Kraftkurve.

Der Schlüssel zum Erfolg – und hier ist das der Aufbau von Muskelmasse – hängt von der optimalen Belastung des Zielmuskels über die gesamte Bewegungsbahn ab.

Bei jeder Bewegung über eine gewisse Amplitude ist die erzeugbare Kraft durch sich ändernde Hebelverhältnisse und Muskellängen verschieden groß. Man spricht von der so genannten Kraftkurve.

Das Gegenstück dazu ist die Lastkurve. Ist diese Lastkurve mit der Kraftkurve deckungsgleich, dann ist eine gleichmäßige Belastung über die gesamte Bewegung gewährleistet. Dies muss das Ziel eines jeden Gerätes sein. Beim Schultergerät wird durch die von Gym80 konstruierte abnehmende Lastkurve der Widerstand perfekt an die Kraft der Brustmuskulatur angepasst. Diese ist wegen der durch die konvergierende Bewegung erzeugte starke Verkürzung ebenfalls abnehmend. Somit haben wir ein für die Kraftverhältnisse des Körpers perfektes Belastungsprofil.

Schultergerät

- Made in Germany - 4mm Stahlrohre - Unzerstörbare Schweißnähte - Rastbolzenverstellung - 25 Jahre Garantie (Rahmen-Stabilität und Rahmen-Schweißnaht) - Individuell bestickbare Bepolsterung - breite Farbpalette - Loading Pins für alle Scheiben mit 50 mm Lochdurchmesser - Gewicht: 156kg - Abmessungen: (LxBxH) 1945 x 1755 x 1050 mm

Artikelnummer: 4320